Der Einsteigerbus

Unsere 2. und 4. Klassen hatten am 8. Februar den Einsteigerbus zu Besuch. Das Programm gehört zum festen Bestandteil der Verkehrsprävention in unserer Schule. Jede Klasse hatte eine Stunde Praxis - die Theoriestunde fand in diesem Jahr aufgrund der Corona-Verordnungen nicht statt. Die Kinder haben viele wichtige Hinweise zum Verhalten am und im Bus erhalten.

Beim Einsteigen ist es immer wichtig, dass alle Kinder einen großen Abstand zum Bordstein einhalten und sich hintereinander aufstellen, ohne zu drängeln. Außerdem sollte während des Einsteigens der Schulranzen in die Hand genommen werden.

Im Bus begrüßt jedes Kind den Busfahrer und zeigt die Busfahrkarte. Wenn es noch freie Sitzplätze gibt, müssen diese auch besetzt werden. Dann wird sich gerade hingesetzt und der Schulranzen auf den Schoß gelegt oder zwischen die Füße gestellt. Beim Aussteigen ist es wichtig, dass man nach links - rechts - links guckt, um zu sehen, ob kein Auto, Fahrrad oder Fußgänger den Weg behindert.

Außerdem haben die Kinder erfahren, wo sich der Verbandskasten, der Nothammer sowie der Feuerlöscher im Bus befinden und dass die Scheiben aus Sicherheitsglas bestehen. Das beutetet, dass man sich an den Glassplittern nicht verletzen kann.