Unsere Schmetterlinge stellen sich vor

Bild von Brunhild Assmann (info@assmann.de)
Bild von Brunhild Assmann (info@assmann.de)

hinten: Hanna, Tamina, Hauke, Philipp, Luca, Tim, Amke, Maren, Ronja, Frau Krüger.

Mitte: Eike, Ira, Lükka, Amelie und Timo.

unten: Lea, Kiara, Isabelle und Wenko.

Meine Osterferien

„Ich habe PS4 gespielt. Ich und Hauke waren im Kino. Ich und Hauke waren im Spielehaus. Ich und Mama und Papa waren bei Ilka und ich habe mit dem Hund gespielt.“ (Tim, 2. Klasse)

 

„Ich war in Schloss Dankern. Wir waren in der Stadt. Ich habe die neue Achterbahn gefahren. Ich bin ins Kino gegangen. Ich war bei meinen Omas und Opas. Ich habe mein Lego-Hotel fertig gebaut.“ (Hauke, 2. Klasse)

 

„Ich war beim Osterfeuer. Ich war im Skiurlaub. Ich habe Reitsocken bekommen.  Ich habe Ostereier gesucht.“ (Amke, 2. Klasse)

 

„Ich habe zehn Ostereier gefunden.“ (Ronja, 1.Klasse)

 

„Ich war auf dem Spielplatz. Ich habe von Playmobil die Küche bekommen.“ (Ira, Klasse 1)

„Ich habe mit Mama gekuschelt.“ (Isabelle, 1. Klasse)

 

„Ich habe vom Osterhasen ein Monstertruck von Lego bekommen“ (Eike, 1. Klasse)

 

„Der Osterhase hat mir WERDER BREMEN Bettwäsche gegeben. Der Osterhase hat mir einen Bürostuhl gegeben. Der Osterhase hat mir das WM Heft gegeben. Bei uns wird ein Haus gebaut. Ich spiele in der Sonne.“ (Wenko, 2. Klasse)

 

„Ich bin mit meinem Bruder auf den Dachboden gegangen.“ (Hanna, 1. Klasse)

 

„Ich habe Ostereier gesucht. Ich habe ein Fußballtor bekommen“ (Philipp, 1. Klasse)

 

„Anna und Hansi waren bei uns. Wo sie gingen, sind wir zum Dinopark. Und ich habe bei uns zu Hause 20 Eier gesammelt. Und beim Osterfeuer habe ich 6 Eier gesucht.“ (Timo, 2. Klasse)

 

„Ich habe einen Igel gefunden und ich habe ihm eine Höhle gebaut. Ich war bei Oma mit Philipp und habe da geschlafen. Und ich war beim Osterfeuer. Und ich habe fünfzehn Eier gefunden und Philipp 5 Eier gefunden.“ (Amelie, 2. Klasse)

 

„Ich habe Inliner bekommen. Ich habe Ostereier gesucht und ein Ei im Schuh von Papa gefunden. Ich war beim Osterfeuer und habe mit Ira gespielt. Ich war mit Mama und Papa spazieren.“ (Lükka, 1. Klasse) 

Osterfrühstück

Karneval 2018

Die Schmetterlingsklasse hat am Rosenmontag nicht nur in der Aula eine Faschingsfeier erlebt, sondern auch in der Klasse gefeiert und gelacht. Alle Kinder haben etwas zum Essen mitgebracht, sodass wir ein tolles Buffet erleben durften. Auch in der Turnhalle haben alle viel Spaß gehabt (siehe hier).

Am Tag danach haben die Kinder in ihre Geschichtenhefte geschrieben. Einzelne Geschichten können im Folgenden gelesen werden:

 

Meine Karnevalsfeier

 

„Wir haben Clownsgesichter gemacht. Das Buffet war gut. Wir waren in der Turnhalle.“ (Hauke, 2. Klasse)

 

„Das Essen hat mir gut geschmeckt. Wir waren in der Turnhalle. Wir waren in der Aula. Ich hatte mich als Fußballer verkleidet.“ (Tim, 2. Klasse)

 

„Wir haben Clowns gemacht. Wir waren in der Disco. Ich bin als Blaith gegangen.“ (Eike, 1. Klasse)

 

„Das Essen hat mir gut geschmeckt. Wir waren in der Turnhalle. Wir waren in der Aula.“ (Luca, 2. Klasse)

 

„Das Buffet war toll und lecker. Ich war in der Disco.“ (Tamina, 1. Klasse)

 

„Ich bin als Hexe gegangen. Und das Essen war so lecker. Ich war so voll gegessen. Ich war in der Disco und wir haben Clownsgesichter gemacht. Wir waren in der Turnhalle.“ (Amelie, 2. Klasse)

 

„Wir haben Clownsgesichter gemalt. Wir waren in der Sporthalle.“ (Timo, 2. Klasse)

 

„Ich war als Geist verkleidet. Wir waren in der Disco. Wir hatten viel Spaß. Das Buffet war toll und lecker. Meine Schwester war als Einhorn.“ (Amke, 2. Klasse)

 

„Wir waren in der Turnhalle. Wir waren in der Disco. Wir hatten viel Spaß. Ich bin als Hexe gegangen.“ (Kiara, 2. Klasse)

 

„Ich bin als Hexe gegangen. Wir haben Bonbons gesammelt.“ (Hanna, 1. Klasse)

 

„Wir haben Clowns gemalt. Ich bin als Skywalker gegangen.“ (Philipp, 1. Klasse)

 

„Ich bin als Elsa gegangen. Wir hatten viel Spaß. Wir haben eine Polonäse gemacht.“ (Lükka, 1. Klasse)

 

„Ich bin als Darth Vader gegangen. Meine Schwester ist als Pippi Langstrumpf gegangen. Ich hatte viel Spaß. Ich bin in die Disco gegangen.“ (Wenko, 2. Klasse)

Wanderung zur Kirchturmuhr Eilsum

Wir Schmetterlinge haben uns mit dem Thema "Uhr" im Sachunterricht beschäftigt. Passend dazu sind wir am 15.  Januar von der Schule aus nach Eilsum gewandert, um uns dort die Kirchturmuhr anzuschauen. Auf dem Weg dahin wurden wir ganz schön vom kalten Wind durchgepustet. Da war es besonders toll, dass wir von Frau Sanders im Pastorenhaus mit heißem Kakao und selbst-gebackenen Leckereien empfangen wurden. Es war ein spannender Ausflug. Denn der Eilsumer Herr Jürrens zeigte uns die Eilsumer Kirche und stieg mit uns über eine enge Steintreppe in den alten Kirchturm hoch, wo er uns die große Kirchturmuhr und ihre Mechanik zeigte und erklärte. Frau Sanders zeigte uns dann das alte Ziffernblatt der Eilsumer Kirche, dass vor Jahren abgebaut und gegen ein neues Ziffernblatt ausgetauscht worden war. Darauf durften wir das Uhren lesen üben und haben auch noch spannende Geschichten über dieses Ziffernblatt erfahren. Am Ende ging es wieder durchs Feld zurück zur Schule. Es war ein toller Tag, an dem wir viel gelernt haben! Vielen Dank an Frau Sanders und Herr Jürrens!

Die Kinder der Schmetterlingsklasse haben passend zu unserem Ausflug nach Eilsum kurze Sätze oder Texte in ihre Geschichtenhefte geschrieben.

 

„Wir durften die Kirchturmuhr aufziehen. Wir sind durch die magische Mauer gelaufen. Wir hatten einen langen Weg vor uns.“ (Wenko, 2. Klasse)

 

„Es war ein langer Weg. Wir haben die Kirchturmuhr besichtigt. Wir haben in einem Haus einen warmen Kakao getrunken. Wir waren bei der magischen Mauer.“ (Tim, 2. Klasse)

 

„Wir haben die Kirchturmuhr aufgezogen. Wir sind im Turm gewesen. Wir haben die Kirchturmuhr besichtigt. Wir waren bei der magischen Mauer. Wir haben das Uhrwerk angeguckt.“ (Hauke, 2. Klasse)

 

„Die ganze Klasse läuft nach Eilsum.“ (Ira, 1. Klasse)

 

„Die ganze Klasse läuft nach Eilsum. Wir haben uns das Uhrwerk angeguckt. Wir haben die Kirchturmuhr aufgezogen. Wir waren bei der magischen Mauer.“ (Timo, 2. Klasse)

 

„Die ganze Klasse läuft nach Eilsum. Wir haben die Kirchturmuhr besichtigt.“ (Ronja, 1. Klasse)

 

„Wir sind in den Turm gestiegen. Wir haben die Kirchturmuhr besichtigt.“ (Lükka, 1. Klasse)

 

„Es war ein schöner Ausflug. Es war ein langer Weg. Die ganze Klasse ist nach Eilsum gelaufen und hat das Uhrwerk gesehen.“ (Kiara, 2. Klasse)

 

„Wir haben die magische Mauer gesehen. Wir haben die Uhr besichtigt.“ (Tamina, 1. Klasse)

 

„Wir waren mit der ganzen Klasse in Eilsum bei der Kirche.“ (Eike, 1. Klasse)

 

„Die ganze Klasse läuft nach Eilsum. Wir haben die Kirchturmuhr besichtigt. Wir haben uns das Uhrwerk angeguckt.“ (Philipp, 1. Klasse)

Wünschträume

Im Deutschunterricht haben sich die großen Schmetterlinge mit ihren Wünschen und Träumen beschäftigt und diese aufgeschrieben.

 

„Mein Wunsch ist, dass ich Reitlehrerin werde.“  (Amelie)

 

„Ich wünsche mir, dass ich mal in der Bundesliga bin.“ (Hauke)

 

„Ich wünsche mir, dass ich Friseurin werde.“ (Amke)

 

„Mein Traum ist es Bauer zu werden, weil ich Milch produzieren kann.“ (Wenko)

 

„Mein Traum ist es mal in einer Eisdiele zu arbeiten.“ (Kiara)

 

„Mein Traum ist es Mechaniker zu werden.“ (Timo)

 

„Mein Traum ist es, Marco Reuss zu treffen.“ (Tim)

Meine Weihnachtsferien

Nach den Weihnachtsferien haben die Kinder der Schmetterlingsklasse ihre Erlebnisse von den Weihnachtsferien in ihre Geschichtenhefte geschrieben.

 

„Ich war in Duisburg. Ich war in einer Kohlekraftführung. Ich war noch im Schwimmbad. Ich war im Kindermuseum. Da konnte ich viel ausprobieren.“ (Lükka, 1. Klasse)

 

„Ich habe ein Puppenhaus von Playmobil bekommen.“ (Ira, 1. Klasse)

 

„Ich war mit Oma, Opa, Mama und Jannis auf dem Weihnachtsmarkt. Ich war mit Mama auf dem Weihnachtsmarkt.“  (Hanna, 1. Klasse)

 

„Ich habe zu Weihnachten neue Handschuhe bekommen. Ich habe leuchtende Legosteine bekommen. Ich habe Teufel Kicker CD´s bekommen.“ (Hauke, 2. Klasse)

Der Weihnachtsbasar

Am Montag nach der Projektwoche haben die Kinder der Schmetterlingsklasse über den Weihnachtsbasar und die dazugehörigen Projekte geschrieben.

 

Klasse 1:

Ich habe vieles erlebt. Gesteck gemacht. Tolle Windlichter. Ich habe verkauft. Ich habe eine Engel gebastelt. (Lea)

 

Ich habe viele Engel gemacht. (Tamina)

 

In meinem Projekt habe ich Gestecke gebastelt. Ich war am Stand und habe verkauft. (Philipp)

 

Ich habe viel erlebt. Schutzengel gebastelt. In meinem Projekt habe ich Schutzengel gebastelt. (Lükka)

 

 

Klasse 2:

Ich habe vieles erlebt. Wir haben viel Geld verdient. Ich habe am Musical teilgenommen. Wir haben Musik gemacht. (Luca)

 

Ich habe viele Freunde gesehen und viel mit ihnen gespielt. Ich habe sogar selbst verkauft. Wir haben richtig viel verkauft. (Amelie)

 

Ich habe vieles erlebt. Ich war beim Musical. Ich bin froh, dass ich wieder in der Klasse bin. (Amke)

 

Ich habe vieles erlebt. Wir haben viel Geld verdient. 1780 Euro. Ich habe einen Engel gebastelt. Ich habe am Stand verkauft. (Hauke)

 

Wir haben 1780 Euro verdient. Ich habe schöne Sachen gebastelt. Ich habe verkauft. (Timo)

 

Ich habe einen Engel gebastelt. Ich habe ein Weihnachtsgesteck gekauft. Wir haben viel Geld bekommen: 1780 Euro. (Wenko)

Briefe an den Weihnachtsmann

Die Schmetterlingsklasse hat während der Projektwoche Briefe an den Weihnachtsmann geschrieben und schön gestaltet. Die fertigen Briefe wurden von Frau Krüger eingesammelt und an den Weihnachtsmann in Himmelsthür in Hildesheim gesandt. Alle Kinder sind sehr gespannt, ob wir noch vor den Ferien eine Antwort vom Weihnachtsmann erhalten werden.

Es weihnachtet sehr...

Bei den Schmetterlingen wird es weihnachtlich. Der Adventskalender hängt und schmückt den Klassenraum winterlich, der Adventskranz ziert den Mittelkreis und alle Schmetterlinge freuen sich auf eine gemütliche Vorweihnachtszeit. Jeden Morgen im Dezember wird die Kerze am Adventsgesteck angezündet und die Kinder ziehen eine Nuss aus einem kleinen Säckchen. Wer die goldene Nuss gezogen hat, darf an dem Tag den Adventskalender öffnen. Außerdem können sich die Schmetterlinge jeden Morgen auf die Weihnachtsgeschichte freuen. Gemeinsam werden dazu Rätsel gelöst und die entsprechenden Bilder auf dem Krippenbild angemalt.

Die ersten Bildergeschichten

Die Kinder der Schmetterlingsklasse haben das erste Mal eine kleine Bildergeschichte verfasst. Dazu wurden zunächst Stichwörter zu den einzelnen Bildern gesammelt. Im Anschluss schrieben die Kinder ihre eigenen Geschichten. Einige von ihnen können im Folgenden gelesen werden.

 

Das Gespenst

Lotta liest ein Buch. Sie ist glücklich. Das Licht geht aus. Ihr Buch fällt runter. Ein Gespenst kommt rein. Lotta hat Angst. Sie versteckt sich unter der Decke. Der Junge stolpert über das Buch, das Lotta runter gefallen ist als sie sich erschreckt hat von dem Gespenst. Lotta lacht den Jungen aus. (Hauke)

 

Lotta und das Gespenst

Lotta liegt im Bett und liest ein Buch. Sie ist fröhlich. Das Licht geht aus. Lotta fällt das Buch runter. Es macht Klick. Es kommt ein Gespenst rein. Sie versteckt sich. Es war ihr Bruder. (Amelie)

 

Das Gespenst

Lotta liegt im Bett und liest ein Buch, aber dann erschreckt sich Lotta. Es macht Klick und es wird dunkel. Das Buch fällt runter. Der Junge verkleidet sich als Gespenst. Er stolpert über das Buch. Lotta lacht ihn aus. (Timo)

 

Das Gespenst

Lotta liest im Bett ein Buch. Lotta hat Angst und fällt das Buch runter, weil jemand das Licht ausmacht. Lotta versteckt sich. Der Bruder fällt über ein Buch. Lotta lacht über ihren Bruder.

Aus den Geschichtenheften: Meine Herbstferien 2017

Die Kinder der Schmetterlingsklasse haben in den Herbstferien einiges erlebt. Am ersten Schultag nach den Ferien haben sie ihre Erlebnisse in ihre Geschichtenhefte aufgeschrieben.

 

Klasse 1:

„Ich war bei meiner Oma und habe dort geschlafen.“ (Ronja)

„Ich war auf dem Kramermarkt und bin Riesenrad gefahren.“ (Lükka)

„Ich habe mit Tineke draußen gespielt.“ (Tamina)

„Ich habe mit Opa, Eike und Marie Mais geholt.“ (Philipp)

„Ich war auf Norderney. Ich hab meine Tante und meinen Cousin besucht“. (Lea)

„Ich habe mit Opa, Philipp und Marie Mais geholt.“ (Eike)

„Ich bin geritten. Ich habe meine Oma und meinen Opa in Dortmund besucht.“ (Hanna)

„Ich war in Holland. Dort waren wir schwimmen. Danach habe ich mit Lükka gespielt.“ (Ira)

 

 

Klasse 2:

„Ich habe mit Wenko, Helge und Lukas gespielt. Ich bin mit meinem Hund geslaufen.“ (Luca)

„Ich war draußen. Ich war Hühner füttern. Ich war im Schwimmbad.“ (Kiara)

„Ich habe draußen gespielt. Ich habe mit Helge, Luca und Lukas gespielt.“ (Wenko)

„Ich war am Strand. Ich hatte drei Fußballspiele. Gegen Borssum, Hage, Emden.“ (Hauke)

„Ich war auf Immo´s Geburtstag, auf der Rücktour habe ich meinen Zahn verloren. Ich habe mit Papa die Ghostbusters Zentrale gebaut. Ich war mit Papa und Mama und Oma und Opa in ein 4 Sterne Hotel, wo ein Schwimmbad ist, und im Aufenthaltsraum habe ich mit Papa "Wer wird Millionär" gespielt.“ (Timo)

„Ich war Hundebabys gucken. Ich war auf dem Kramermarkt.“ (Amelie)

„Ich habe mit Marek gespielt. Ich habe ein Fußballspiel gehabt.“ (Tim)

Im Land der Wortarten

Die Schmetterlinge sind in das Land der Wortarten gereist und haben als erstes die Nomen näher kennengelernt. Dazu haben sie sich in Prinz und Prinzessin Nomen verwandelt und im Klassenraum verschiedene Namenwörter gesucht, die sie mit Hilfe von verschiedenen Beweisen näher beschrieben haben.

Wattwanderung in Norddeich mit den Pinguinen und Runa Knittel

Den Artikel und die Bilder findest du hier.

Die neuen Schmetterlinge

Die großen Schmetterlinge (Klasse 2) haben die neuen Schmetterlinge (Klasse 1) herzlich bei der Einschulung empfangen. Nach dem Gottesdienst und der Aufführung in der Aula hatten alle Schmetterlinge ihre erste gemeinsame Unterrichtsstunde.

Hinten: Isabelle, Tamina, Amelie, Ira, Lükka, Hanna, Eike, Philipp und Amke.

Vorne: Frau Krüger, Timo, Wenko, Tim, Hauke, Luca, Ronja, Maren und Kiara.

Es fehlt leider Lea.

Die Abschlussklasse 2016 / 2017

Das ist die Schmetterlingsklasse am Ende des Schuljahres 2016/2017. 

Hinten: Lava, Lea, Rene, Tarek, Katharina, Frau Krüger, Janto, Wenko, Luca, Frau Fleetjer, Hauke, Torben, Frau Meenenga-Osterloh, Timo und Tim. 

Vorne: Anna, Linus, Amke, Sarah, Alina, Tineke, Julius, Mila und Kiara.

Vorlesetag mit den Großeltern

Am 16. Juni 2017 haben die Schmetterlinge ihre Großeltern zum Vorlesetag eingeladen und aus ihrem Buch „Hanno malt sich einen Drachen“ vorgelesen. Für die Großeltern gab es eine Stunde „Verwöhnzeit“, in der die kleinen und großen Schmetterlinge aus ihrem Buch vorgelesen haben. Für die Kinder und die Großeltern war es eine aufregende und schöne Stunde. Bei einem Quiz haben die Schmetterlinge getestet, wie aufmerksam Oma und Opa zugehört haben. Als Erinnerung haben alle Großeltern ein selbstgestaltetes Lesezeichen bekommen. Für die Schmetterlinge war der Vormittag ein voller Erfolg und eine große Freude.

Die Schmetterlinge haben gewonnen!

Herzlichen Glückwunsch!

Aus den Geschichtenheften: Meine Osterferien 2017

Die Kinder der Schmetterlingsklasse haben einiges in den Osterferien erlebt. Diese Erlebnisse haben sie in ihr Geschichtenheft geschrieben.

 

Klasse 1:

„Ich habe Eier gesucht. Ich war beim Osterfeuer.“ (Timo)

 

„Ich habe zu Hause Playstation gespielt. Ich habe Eier gesucht.“ (Tim)

 

„Ich habe meinen Geburtstag toll gefeiert.“ (Luca)

 

„Ich habe bei meiner Oma geschlafen und ich war im Wald. Ich habe Eier gesucht.“ (Hauke)

 

„Ich habe mit meinem Papa eine Rutsche gekauft.“ (Lava)

 

 

Klasse 2:

„Ich war bei Imke Fußball spielen. Und ich war bei meinem Pony Polly. Und ich habe sie gestriegelt. Und das hat Spaß gemacht. Meine Tante und meine Oma und mein Opa waren da. Und wir waren auf Norderney. Und wir sind mit der Fähre hingefahren. Das war toll.“ (Anna)

 

„Am Ostersonntag Ostereier gesammelt. Ich war draußen spielen. Wir waren einkaufen mit meiner Familie. Ich habe mit Papa eine Uhr gelötet.“ (Linus)

 

„Ich war bei meiner Freundin und habe bei ihr geschlafen. Meine Osterferien waren toll. Ich habe einen Glubschi bekommen und eine CD bekommen. Ich habe eine neue Brille bekommen. Das Osterfeuer war toll. Ich habe mit Tineke gespielt.“ (Alina)

 

„Ich war in Jaderberg und in Druwenersand. Ich habe viel mit meinen Eltern unternommen. Das hat viel Spaß gemacht. Und ich habe viel mit meinen Freundinnen gespielt. Und ich habe mit Tineke fast die ganzen Ferien Streit gehabt. Und ich war im Dorf und habe mit Alina gespielt. Meine Ferien waren toll.“ (Sarah)

 

„Meine Ferien waren schön. Ich habe viele Ostereier gefunden. Wir haben ein Osterfeuer am Vormittag gemacht. Am Abend sind wir noch zum Nachbarn gegangen und haben noch ein Osterfeuer gefeiert. Ein Kalb wurde geboren.“ (Janto)

 

„Meine Osterferien waren toll. Ich habe LED Schuhe bekommen. Und ich hatte mit Sarah Streit gehabt und jetzt habe ich mit ihr wieder Streit. Und ich war beim Osterfeuer. Ich habe mit Alina gespielt.“ (Tineke)

 

„Ich habe Eier gesucht und Ninjago Karten bekommen und ein Engelbert Strauß T-Shirt bekommen“ (Torben)

 

„Ich war in Münster und habe ganz viele Ostereier gefunden. Davor war ich noch bei meiner Mama in Uttum. Da habe ich viele Ostereier gefunden.“ (Julius)

 

 

„Ich bin auf Bella geritten und habe einen Kuschelhasen bekommen und habe Ostereier gesucht.“ (Katharina)

Das Osterfrühstück der Schmetterlinge

Am letzten Schultag haben die Eingangsstufenklassen die Osterferien eingeläutet, indem jede Klasse ein leckeres Osterfrühstück organisiert hat, zu dem viele Eltern erschienen sind und tolle Leckereien mitgebracht haben. Die einzelnen Klassen haben verschiedene Gedichte vorgetragen und  ein kurzes Stück aus dem Musikunterricht präsentiert. Ein großes Dankeschön geht da an Frau Lerche-Schaudinn – vielen Dank für die Unterstützung.

Der Frühling 2017 ist da...

Im Sachunterricht lernen wir derzeit einige Frühblüher näher kennen. Dazu haben wir unsere Mitte nett gestaltet und können beobachten, wie die Pflanzen im Laufe der Zeit wachsen.

In diesem Zusammenhang durften wir am Mittwoch, den 29. März 2017 einen kleinen Spaziergang zu Frau Ackermann in den Garten machen. Dort konnten wir jede Menge Frühblüher wieder entdecken. Wir bedanken uns dafür!

Aulakreis der Schmetterlinge

Am Montag, den 20. März 2017, haben die Schmetterlinge den Aulakreis gestaltet. Passend zum Frühlingsanfang drehte sich alles um das Thema „Frühling“. Es wurde ein Gedicht vorgetragen und ein Lied aus dem Sachunterricht gesungen. Außerdem stellten die Kinder ihre Bilder aus dem Sachunterricht vor.

Frühblüher

Im Sachunterricht lernen wir zur Zeit verschiedene Frühblüher und dessen Aufbau kennen. Unsere derzeitige Mitte im Klassenraum könnt ihr hier bestaunen.

Karneval 2017

Die Schmetterlingsklasse hat am Rosenmontag nicht nur in der Aula eine Faschingsfeier erlebt, sondern auch in der Klasse gefeiert und gelacht. Alle Kinder haben etwas zum Essen mitgebracht, sodass wir ein tolles Buffet erleben durften.

Am Tag danach haben die Kinder in ihre Geschichtenhefte geschrieben. Einzelne Geschichten können im Folgenden gelesen werden:

 

„Ich habe mich als Tanzmariechen verkleidet. Ich fand Karneval gut so, weil die Stimmung einfach toll war.“ (Sarah)

 

„Ich habe mich als Prinzessin verkleidet. Wir hatten leckeres Essen und viel Spaß.“ (Lava)

 

„Alle haben etwas Leckeres zu essen gemacht. Ich habe mich verkleidet. Ich habe mich als Minion verkleidet.“ (Tim)

 

„Ich fand Karneval gut, weil die Disco gut war. Ich habe mich als Prinzessin verkleidet.“ (Mila)

 

„Ich fand Karneval gut, weil ich ganz viel gegessen habe. Ich war als Fee.“ (Kiara)

 

„Alle haben was Leckeres zu essen mitgebracht. Ich habe mich als Fußballer verkleidet. Wir haben viel Spaß gehabt.“ (Hauke)

 

„Alle haben etwas Leckeres zu essen. Alle hatten tolle Kostüme an. Ich habe mich als Ritter verkleidet.“ (Timo)

 

„Wir waren alle verkleidet. Ich war ein Polizist. Am Buffet gab es leckere Sachen zu essen. Es war echt toll.“ (Rene)

Die Weihnachtsfeier der Pinguine und Schmetterlinge 2016

Am vorletzten Schultag vor den Weihnachtsferien drehte sich alles um unsere Weihnachtsfeier – es wurden Kekse gebacken, Tischdekorationen und Windlichter gebastelt und natürlich wurde für die große Weihnachtsfeier geprobt. Es war für alle aufregend und teilweise auch eine Überwindung für einzelne. Nachdem dann die Aula weihnachtlich geschmückt wurde, trafen am Dienstag in der 3. Stunde die Eltern der Schüler und Schülerinnen der Pinguin- und Schmetterlingsklasse ein, brachten Getränke und Gebackenes mit und warteten gespannt, was ihre Kleinen vorbereitet haben.

Mit etwas Nervosität ging es los…einige Kinder führten durch das Programm. Es wurden das Bilderbuch „Tomte und der Fuchs“ von Astrid Lindgren vorgestellt sowie zwei Gedichte vorgetragen. Zwischendurch haben wir gemeinsam mit den Eltern Lieder gesungen.

Nach unserer Aufführung haben wir den Vormittag mit Kaffee, Tee, Kakao, Keksen, Kuchen, gebrannten Mandeln und weiteren Leckereien ausklingen lassen.

Wir, die Pinguine und die Schmetterlinge, waren voll und ganz zufrieden, hatten viel Spaß und haben uns sehr gefreut, dass so viele erschienen sind.

 

Glücklich konnten wir in die Weihnachtsferien starten!

Briefe an den Weihnachtsmann 2016

Die Schmetterlingsklasse liest in der Adventszeit das Buch "Weihnachtsbriefe von Felix". Dort hat Felix Eilpost von dem Weihnachtsmann bekommen. Nun haben sich die Kinder überlegt, auch einen Brief an den Weihnachtsmann zu schreiben.Die Kinder der Schmetterlingsklasse haben die Briefe ganz alleine geschrieben und dabei sind tolle Briefe entstanden - einige könnt ihr hier lesen. Frau Krüger hat auch einen Brief an den Weihnachtsmann geschrieben und alle Briefe zur Post gebracht. Passend zu Nikolaus kam der Postbote und brachte uns Antwortbriefe vom Weihnachtsmann.

Tägliche Adventsrunden in der Schmetterlingsklasse

Jeden Morgen versammelten sich die Schmetterlinge im Sitzkreis und zündeten die Kerzen am Adventskranz an. Dabei wurden Lieder gesungen, Geschichten vorgelesen und natürlich der Adventskalender geöffnet.  Einige Impressionen sind im Folgenden zu sehen.

Aus den Geschichteheften...

Die Schülerinnen und Schüler aus der Schmetterlingsklasse schreiben in ihrem Geschichtenheft etwas über den Vorlesetag, der am Freitag, den 18.November 2016, stattfand.


Vorlesetag
Ich fand die Geschichte Rudi Vampir sehr toll. (Tarek)

 

Vorlesetag
Der Bücherflohmarkt war toll. Rudi Vampir war schön. Wir hatten bunte Raben gebastelt. (Janto)

 

Vorlesetag
Der Bücherflohmarkt war toll. Rudi Vampir beim Zahnarzt war toll. Das Plattdeutschlied war klasse. Die Rabengeschichte war toll. (Anna)

 

Vorlesetag
Ich habe zwei Bücher gekauft. Das war toll. (Linus)

 

Vorlesetag
Ich habe zwei Bücher gekauft. Wo wir Rudi Vampir gelesen haben war toll. Der Bücherflohmarkt war toll.

 

Vorlesetag
In der Leseinsel fand ich das Lesen mit Zeichen und die Vampirgeschichten toll. (Torben)

 

Vorlesetag
Der Bücherflohmarkt war toll. Ich fand Plattdeutsch super. Ich habe viel Spaß gehabt. Ich fand den Tag einfach toll. (Alina)

 

Vorlesetag
Ich war bei Plattdeutsch. Da war eine Geschichte vom Teddy mit Namen Emil. Er war witzig. Er hat Quatsch gemacht. (Tineke)

 

 

Theater Nimmerland

Im Anschluss des Theaterstückes „Das absolut irre Kochduell“ haben die Kinder in ihre Geschichtenhefte geschrieben. Einige Ergebnisse sind im Folgenden zu lesen.

 

Das absolut irre Kochduell – Theaterstück
Die Frau steht im Kochtopf. Die Tiere haben toll gesungen. Die Tiere: ein Huhn, ein Schwein und eine Kuh, tolle Lieder, eine Schauspielerin. Die Schauspielerin war sehr gut. (Alina)

 

Das absolut irre Kochduell
Die Musik war toll. Die Tiere waren eine Kuh, ein Schwein und ein Huhn. Eine Frau im Kochtopf. Die Frau war toll. Das Theaterstück war toll. (Sarah)

 

Das absolut irre Kochduell
Das Theaterstück war toll, weil die Schauspielerin hat alles zusammengemacht. Das Huhn und die Kuh, das Schwein waren cool. Das fand ich toll. (Tineke)

 

Das absolut irre Kochduell
Lustige Tiere in der Küche haben gesungen. Es gab eine Schauspielerin. (Torben)

 

Das absolut irre Kochduell
Das Theaterstück war sehr lustig. Die Schauspielerin war toll. Alles war perfekt so wie ich es gedacht habe. Eine Kuh, ein Huhn und ein Schwein haben sehr viele Lieder gesungen. Das war super. (Mila)

 

Das absolut irre Kochduell
Im Theaterstück sind Tiere. Tiere haben gesungen. Das war toll. (Linus)

 

 

Das absolut irre Theaterstück
Das Theaterstück war spitze. Im Theaterstück waren Tiere: ein Huhn, ein Schwein und eine Kuh. (Timo)

Herbst 2016 bei den Schmetterlingen

Passend zum Thema haben die Schmetterlinge ihre Kreismitte herbstlich gestaltet und zudem noch den Flur mit gebastelten Igeln und Herbstblättern dekoriert. Für die tollen Igelvorlagen bedanken wir uns bei Tineke, die uns die schöne Idee mit in die Schule gebracht hat.

Zudem haben die Kinder nach den Herbstferien in ihre Geschichtenhefte geschrieben und dazu gemalt. Im Folgenden werden einzelne Geschichten zu lesen sein.

Meine Herbstferien

Ich habe Papa besucht. Wir haben aus Kastanien einen Eiffelturm gebaut. (Julius, 2.Jahrgangsstufe)

 

Meine Herbstferien

Ich habe viel Fahrrad gefahren. Bei schlechtem Wetter habe ich Treckersimulator 2015 gespielt.

(Rene, 2. Jahrgangstufe)

 

Meine Herbstferien

In Mittenwald war es sehr schön. Wir waren auf der Kawendelbahn und wandern. Mit meinen Eltern war ich eine Woche dort in einer Hütte. (Alina, 2. Jahrgangsstufe)

 

Meine Herbstferien

Ich war bei meinem Opa und da waren wir im Hühnerstall und haben Laub gehakt. Wir haben ein Igelhaus gebaut. Und haben Haselnüsse gesammelt und Walnüsse. Und wir waren mit meiner Cousine Eis essen.

(Tarek, 2. Jahrgangsstufe)

 

Meine Herbstferien

Ich war an der Ostsee. Wir hatten sehr viel Spaß. Wir waren am Strand. Ich habe sogar eine Freundin gefunden. Sie heißt Jule.

(Sarah, 2. Jahrgangsstufe)

 

Meine Herbstferien

Ich war mit Papa auf dem Bauernhof. Ein neues Kälbchen ist zur Welt gekommen.

(Janto, 2. Jahrgangsstufe)

 

Meine Herbstferien

Ich habe mit Imke gespielt. Ich hatte Spaß. Ich war auf Kritz Geburtstag. Ich hatte Spaß. Ich habe mit Polly und Tom geritten und hatte Spaß.

(Anna, 2. Jahrgangsstufe)

 

Meine Herbstferien

Ich war mit meiner Familie in Frankreich und habe Bertus besucht.

(Torben, 2. Jahrgangsstufe)

 

Meine Herbstferien

Ich war mit meiner Familie auf dem Gallimarkt. Zuckerwatte essen. Wir waren auf Borkum. 6 Tage. An einem kleinen Strand und einem großen Strand.

(Linus, 2. Jahrgangsstufe)

Die Schmetterlinge bei der Arbeit im "Land der Nomen"

Ein großes Dankeschön an Frau Ulrich für ihre tolle Unterstützung bei den Schmetterlingen. Nicht nur ich, sondern auch die gesamte Klasse, profitiert von den schönen Ideen im Deutsch- und Matheunterricht. Ich bin sehr froh, von den vielen Erfahrungen lernen zu dürfen.

Die Schmetterlinge haben ein Spiel zu den Nomen und den Anlauten gemacht und waren sehr begeistert! Die großen Schmettis konnten sich somit im „Land der Nomen“ orientieren und die Wortart weiter vertiefen, wohingegen die kleinen Schmetterlinge ihre neu gelernten Buchstaben „M, A, L, E“ weiter üben und schon erste Einblicke in die Wortarten gewinnen konnten.

 

von Franziska Krüger

Der erste Schultag bei den Schmetterlingen

Warnwestenwettbewerb "Süchst Du mi"

Am 10. August 2016 kam mit der Post eine schöne Überraschung: Die Schmetterlinge sind wieder unter den Gewinnern des diesjährigen Warnwestenwettbewerbes "Süchst Du mi", der vom Sicherheitsforum im Landkreis Aurich durchgeführt wird. Die Schmetterlinge erhielten für ihr fleißiges Tragen der Warnwesten 100 € für die Klassenkasse.

Herzlichen Glückwunsch!